Sucuklu Yumurta

Was es heute bei uns zum Frühstück gibt? Sucuklu Yumurta. 

sucukluyumurta_fb

 

Hier könnt ihr die passende Textstelle zu dem würzigen Leckerbissen aus „Nenad. Fast (k)ein Heimatroman“ nachlesen:

Ich wünschte mir, er würde still sein, mich in Ruhe lassen. Aber er kam jetzt erst so richtig in Fahrt: „He, was ist der Unterschied zwischen einem Schlappschwanz und einem Türken?“, fragte er. Dabei schaute er in die Runde. „Wenn ihr die Antwort wisst, gibt es türkisches Frühstück, wenn ihr sie nicht wisst, kommt ein leckeres Jugofrühstück auf den Tisch“, sagte er und verzog leicht das Gesicht zu einer angewiderten Grimasse. Niemand antwortete auf seine Frage. Ich schaute zu Boden, schielte dann zu Minerva, die fast lautlos vor sich hin kicherte.
„Also?“, fragte ihr Bruder. „Niemand weiß den Unterschied? Na gut, ich geb’ euch noch eine Chance. Überlegt euch gut, was ihr verpasst. Sucuklu Yumurta. Mhm. Mein Lieber, was ist das, mein Freund? Hm? Weißt du nicht? Na gut, ich sag’s dir. Das ist eine Eierspeise mit einem würzigen Würstel vom Schwein. Dieses Essen belebt Tote wieder.“……

Wenn ihr das Buch schon habt, erübrigt sich das Nachlesen und ihr könnt gleich nachkochen.

Hier geht es zum Rezept: Hamm Njamm Njamms Sucuklu Yumurta

Guten Appetit. Dobar Tek. Afiyet olsun.