Ein großer Schritt für eine kleine Schriftstellerin

ich

Einige wissen es schon, alle anderen erfahren es genau jetzt: Ich habe meine erste Antwort von einem Verlag erhalten. Und zu meiner riesigen Freude und Erleichterung, ist es keine Absage. Ein kleiner deutscher Verlag hat das gesamte Manuskript von meinem Roman „Nenad- Ein Keine-Heimatroman“ angefordert, nachdem sie zwei Leseproben von mir erhalten haben. Mein Traum darf also weiter fliegen.

libelle

Für mich ist das noch immer kein Grund ganz laut zu jubeln. Noch ist das Buch lange nicht verlegt. Es ist noch ein weiter Weg. Und solange ich nicht am Ziel bin, bleibe ich Pessimistin. Aber ab jetzt nicht mehr eine ganz so hoffnungslose.

Ich halte mich heute ganz kurz. Denn es gibt eine Menge zu tun: Ich muss jetzt ganz dringend zum Fluss gehen, und das abkühlen, was bis zum Hals in Arbeit steckt. Das Manuskript will noch fertig überarbeitet werden. Bis Ende Juli habe ich Zeit. Auf die Tasten, fertig, los und Platsch!

 

Alles über meine erfolgreiche Verlagssuche gibt es hier.