Der Moment, wenn…..

moment

Das Problem mit diesen „Der Moment, wenn…“-Sätzen ist ja, dass sie meist nur in dem Moment witzig sind, in denen sie erlebt werden. Und oft auch nur für die, die dabei sind. Beim Leser tritt meist nur der „Ahaund?“-Effekt ein. Deshalb habe ich bisher meinen Drang unterdrückt, solche Sätze aufzuschreiben und zu teilen. Doch ich spüre, jetzt ist der richtige Moment für meine Moment-Sätze gekommen. Lest und lacht! Wer lacht, der liked. Wer denkt „Ahaund?“ darf seinen eigenen Moment-Satz posten.

Der Moment, wenn du den Moment genießen willst, es aber nicht getan hast, weil du dir gedacht hast, dass du doch den Moment genießen solltest, anstatt ihn wirklich genossen zu haben.

Der Moment, wenn dein Moment endlich gekommen ist, du aber schon längst wieder weg bist.

Der Moment, wenn der Moment der Wahrheit da ist, du aber Pflicht gewählt hast.

Der Moment, wenn du draufkommst, dass du eigentlich tausend wichtigere Dinge zu tun hast, als diese schwachsinnigen Moment-Sätze zu lesen. (Jetzt?)

Der Moment, wenn du aber trotzdem weiterliest. (Wieder jetzt!)

Der Moment, wenn du überlegst, ob ein Moment nicht eigentlich schon zwei Momente sind, nämlich der Mo- und der -ment.

Der Moment, wenn du einen Moment-Satz schreiben wolltest, aber nicht konntest, weil du in dem Moment den richtigen Moment verpasst hast.

Der Moment, wenn du den Moment lebst und der Moment plötzlich vorbei ist. (Hoffentlich nicht jetzt.)

Der Moment, wenn du entdeckst, dass es eine eigene „Dieser Moment“-Seite gibt und du merkst, dass deren Sprüche nicht halb so toll sind wie deine und du deshalb in Erwägung ziehst, eine eigene „Der Moment“-Seite zu gründen, die Idee aber wieder verwirfst, weil dir klar wird, dass andere deine Moment-Sätze möglicherweise genauso unlustig finden, wie du die Moment-Sprüche auf der offiziellen Moment-Seite.

Der Moment, wenn ihr alle meine Seite schließt und die Moment-Seite öffnet. (Halt. Jetzt noch nicht. Erst fertig lesen bitte.)

Der Moment, wenn du schon 24 „Der Moment“-Sätze geschrieben hast und überlegst, ob es nicht eigentlich „Das Moment“ heißt.

Der Moment, wenn du dir denkst, niemals waren das jetzt schon 24 Moment-Sätze und beginnst nachzuzählen.

Der Moment, wenn dir die Moment-Sätze langsam ausgehen. (Jetzt!)

Der Moment, wenn du jetzt nur noch den Moment-Sätze-Beitrag bebildern musst und nicht weißt, wie du einen Moment fotografieren kannst ohne ihn zu verpassen, wenn du erst die Kamera holen musst. Deshalb siehe Titelfoto (Mama engl. Mom. Ente – e.)

Jetzt: Der Moment, wenn du das Titelfoto suchst.