Bald ist es soweit!

In wenigen Tagen erscheint er, mein erster Roman. Danke an alle, die mit mir gehofft, mit mir gezittert und sich schlussendlich mit mir gefreut haben.

Nenad. (Fast) ein HeimatromanIch habe nur eine Geschichte geschrieben, aber andere können davon ein trauriges Lied singen, dass Diskriminierung für sie Alltag ist.
Noch immer gibt es in unseren Schulen für die Kinder keine Chancengleichheit. Noch immer ist es so, dass Menschen mit ausländischen Wurzeln bei Bewerbungsgesprächen diskriminiert werden. Noch immer arbeiten viele Einwanderer unter ihrem Qualifikationsniveau. Aus diesem „noch immer“ sollten wir anfangen ein „nicht mehr“ zu machen.
Mein Buch will einen Beitrag dazu leisten.